Mountainbike-Wochentour
insgesamte Tourenschwierigkeit: mittel - schwer
360 Km. 8190 Hm.
  MtB.-Wochentour/ Level: mittel
  MtB.-Wochentour/ Level: schwer
  MtB.-Wochen Fahrtechnik Seminare mit Touren/ 
  Level: leicht-mittel
  Wander-Wochentour/ Level: mittel
  Rennrad-Wochentour/ Level: mittel
  Informationen zu den Touren

1. Tour Darnius - Boadella (Rund um den See) 37 Km. 750 Hm.

Vom Ausgangsort Darnius beginnt die Tour zum "Puig Darnius" (Gipfel von Darnius) mit herrlichem Panorama über den See, das Meer "Golf von Roses", die Berge "les Salines", "Bassegoda" und den heiligen Berg der Katalanen, den "Canigou". Dann geht es hinunter zum See und wir fahren nun Richtung Hotel "la Central", aus dem XVII. Jahrhundert, eines der wenigen Häuser, die am oder in der Nähe des See`s überhaupt zu finden sind. Von dort fahren wir auf die andere Seite des See´s über einen langen, gut zu fahrenden Anstieg zu dem Hof "Can Villa Nova" und dessen Wiesen. Nun fahren wir an dem Hof "Els Segarlars" vorbei zu einer Bucht am See. Weiter geht´s durch die Wiesen von den Höfen "Mas Cellers" und "Pla d`Amigo" zu der technisch anspruchsvollen Serpentinenabfahrt, die hinunter ins Tal des Flusses "la Muga" führt, wo wir einen Abstecher zu den alten Erzminen machen. Weiter geht`s zu dem Dorf Sant Llorenc de la Muga aus dem XVI. Jahrhundert und dann am Fuße des Berges "Muntanya de Santa Magdalena" vorbei, auf dem die Kirche "Santa Maria de Magdalena" aus dem XVI. Jahrhundert und das Kirchengebäude "Mare de Deu de la Salut" stehen. Nun fahren wir über die Staumauer des See´s "Panta de Boadella" nach Darnius zurück.

31 Km sind unbefestigte Wege.

Tourschwierigkeit:
Tourdauer:
leicht
ca. 3 Std.
zum Seitenanfang


2. Tour Tapies - La Granja (51 Km. 1270 Hm.)

Vom Standort fahren wir an dem Hotel "la Central" vorbei. Danach die Serpentine hoch in die Richtung des Dorfes Macanet und nun ins Tal zu der an dem Fluß "Rio d´Arnera" liegenden Mühle "Moli d`en Robert". Hier überqueren wir den Fluß und nun geht´s über einen langen Anstieg zu dem Hof "Oliveda". Unterhalb des Gipfelkreuzes des "Montdava" fahren wir über ein welliges, steigendes Höhenprofil weiter zu der Kirche "Sant Andreu" bis zu dem Dorf Tapies. Jetzt fahren wir in die Richtung des französischen Dorfes Costouges und kurz vor der Grenze geht´s unterhalb der Burgruine "Castell de Bac Grillera" zu dem höchsten Punkt der Tour, dem Gipfel "Puig de la Gavarra", hinter dem sich die Kapelle "Mare de Deu del Fau" versteckt und nur zu Fuß erreichbar ist. Weiter geht´s nach "la Granja", eine bizzar aussehende Bergebene mit schönem Panorama. Von hier beginnt die lange Abfahrt zur Kapelle "St. Andreu d` Oliveda" bis zu der kleinen Schlucht "Gorga de les Dones". Nun fahren wir über einen kurzen Anstieg, vorbei an der Mühle "Moli de I`Olivet", nach Macanet de Cabrenys. Jetzt geht´s hinunter zu dem See und dann zum Standort.

42 Km der Tour sind die Wege unbefestigt.

Tourschwierigkeit:
Tourdauer:
mittel
ca. 3,5 Std.
zum Seitenanfang


3. Tour Les Salines - La Vajol (62 km. 1650 Hm.)

Von Darnius geht es zunächst nach Macanet de Cabrenys. Das Dorf liegt direkt unterhalb der höchsten Stelle der Berge "les Salines". Von hier beginnt der lange, gut zu fahrende Anstieg. Bevor wir zur Kapelle "Mare de Deu de les Salines", die in einer Felshöhle liegt, weiter zu der Schutzhütte "Refuge de les Salines" fahren, machen wir erst einen kleinen Abstecher zu der höchsten Stelle dieser Tour, zu den Bergen "el Moixer" und "Roc del Pou". Auf dem Paß "Coll dels Pous" haben wir zwischen den beiden Bergen einen wunderschönen Ausblick nach Frankreich, mit Blick auf die Küste und auf das Gebirge "Monts de L`Espinouse". Nun geht´s in die Abfahrt, wobei wir an einigen Stellen gelegendlich die Küste bei Roses und Darnius am See sehen, vorbei an der Burgruine "Castell de Cábrera" zu dem Dorf La Vajol. In La Vajol blicken wir auf die Grenzstadt La Jonquera die zwischen den Bergen "les Salines" und der "Serra de I`Albera" gebettet liegt. Von hier fahren wir über einzeln stehende, malerische Höfe zu dem Dorf Agullana und zum Standort.

51 Km sind unbefestigte Wege.

Tourschwierigkeit:
Tourdauer:
schwer
ca. 5 Std.
zum Seitenanfang


4. Tour Hostal de la Muga - Bassegoda (86 Km. 1990 Hm.)

Von Darnius fahren wir über die Staumauer "Muro de Presa Boadella" zu den Dörfern Sant Llorenc und Albanya. Nun geht´s vorbei an dem Camping Bassegoda zur Mühle "la Molina de la Muga" die an dem Fluß "la Muga" liegt. An diesem fahren wir bis zum "Hostal de la Muga" parallel entlang und werden ihn einige Male überqueren. Über einen langen Anstieg geht es zum Gipfel der Anhöhe "Puig del Ginebre", danach zu dem Paß "Coll de Pincaro" und hinunter ins Tal "Pla de la Teuleria". Im Tal fahren wir ein kurzes Stück bis zu der Kirche "Sant Bartomeu de Pincaro". Schon folgt der nächste lange Anstieg zum "la Pineda" bis zum Paß "Coll de Merlot" und weiter hinauf zu dem Gipfel "Puig de la Serreta". Jetzt fahren wir hinunter ins Tal zur Übernachtungshütte "Hostal de la Muga". Weiter fahren wir zwischen den Gipfeln des "la Creu de Ferro" und des "Puig de la Comella" hinauf zu dem Paß "Coll de Ribelles" und nun wieder ins Tal in der die Kirche "Sant Julia de Ribelles" liegt. In diesem wunderschönen Tal fahren wir an dem Bach "Riera de Sant Aniol" entlang, den wir an zwei Stellen durchqueren. Kurz danach fahren wir den langen Anstieg über den "Puig de Sant Barnabe" zu dem Gipfel des Berges "Bassegoda" und haben hier die höchste Stelle dieser Tour erreicht. Jetzt geht´s in der Abfahrt vorbei an der Übernachtungshütte "Refugi Bassegoda" und der Quelle "Font de Can Nou" nach Albanya. Weiter zu den Kirchen "St. Maria de Palou" aus dem XVI. Jahrhundert und "Sant Antoni" aus dem XVII. Jahrhundert. Von hier geht es zum Ausgansort zurück.

63 Km der Wege sind nicht asphaltiert.

Tourschwierigkeit:
Tourdauer:
schwer
ca. 6,5 Std.
zum Seitenanfang


5. Tour Biure - Palau surroca (46 Km. 860 Hm.)

Vom Ausgangsort fahren wir zu dem Berg "Mont roig" auf dem die Burgruine "Castell de Mont roig" steht. Unterhalb des Berges geht es am Bachlauf des "Ricardell" entlang zu dem Dorf Biure * und dann über eine Anhöhe ins Tal zu dem Dorf les Escaules. Nun weiter zu dem Dorf Llers, über einen Weg mit welligem Höhenprofil, der zum Teil durch Felder und Wiesen führt, wobei wir nach Osten das Mittelmeer und nach Westen die Pyrenäen sehen. Kurz vor Llers liegt eine Stelle, wo wir die ganze Bergregion der Touren überschauen können: die Berge "Grau del Mont", "Bassegoda", "les Salines" und im Hintergrund der "Canigou". Von Llers geht´s ebenfalls durch Felder und Wiesen weiter, vorbei an dem Hof "Mas Pi" zu dem Dorf Palau-surroca mit der Kirche und der kleinen Festung "Sant Llorec de la Casa Nova de Palau". Weiter geht es zu dem Dorf Terrades und dann die Serpentine hoch zu dem Kichengebäude "Mare de Deu de la Salut". Von hier haben wir einen schönen Blick auf den See und die Berge "Salines". Hinter uns auf dem Berg "Muntanya de Santa Maria" können wir die Kapelle "Santa Maria de Codo" sehen, die nur zu Fuß erreichbar ist. Nun geht´s hinunter in die Richtung des Dorfes Boadella und zurück nach Darnius. 22 Km der Wege sind unbefestigt.

Tourschwierigkeit:
Tourdauer:
leicht-mittel
ca. 3,5 Std.
* (mit Rundweg bei Biure 10 Km unbefestigter Weg und 120 Hm. mehr, ca. 4 Std.)

zum Seitenanfang


6. Tour Vilarig - I`Estela ( 78 Km. 1670 Hm.)

Von Darnius geht es an dem Dorf Boadella d`Emporda vorbei zu dem Dorf Terrades. Weiter geht´s zum kleinen malerischen Dorf Vilarig, mit einer Kirche und kleinen Festung aus dem XVI. Jahrhundert. Nun fahren wir zum Teil durch Feld und Wiesen führende Wege, die ein welliges Höhenprofil haben, ein kurzes Hoch und Runter, und parallel zur Küste verlaufen, zu den Dörfern Cistella und Llado. In Llado ändern wir die Fahrtrichtung. Es geht vorbei an den Länderreien des "Mas Lambri" und, nach dem wir den Bach "Riera de Vilargila" duchquert haben, über die Wiesen des Hof "Can Ballard". Dann kommt der lange Anstieg zu der in den Bergen stehenden Kirche "Santa Maria de I`Estela" aus dem XVII. Jahrhundert. Von hier fahren wir zum höchsten Punkt der Tour, dem Gipfel "Puig del Suro", der bei gut zu fahrender Steigung ohne Probleme zu erreichen ist. Jetzt beginnt die Abfahrt ins Tal nach St. Llorenc. Von hier geht es an dem Fluß "la Muga" und dem See "Panta de Boadella" entlang zurück zu Standort.

56 Km der Wege sind unbefestigt.

Tourschwierigkeit:
Tourdauer:
schwer
ca. 6 Std.
* (Über Lliurona, Albanya - 17 Km 280 Hm. mehr, davon 6 Km asphaltiert, ca. 7 Std.)

zum Seitenanfang



Hier finden Sie unsere Preisliste für die Saison 2013/ 2014
Preisliste
Hier finden Sie unsere Anmeldeinformationen
Anmeldeinformationen
Zur Anmeldung verwenden Sie bitte unser Anmeldeformular und senden es per Post an cataluna biketours
Anmeldeformular
Zur Ansicht der Dokumente benötigen Sie den kostenlosen Adobe® Acrobat Reader®.
Hier können Sie die aktuellste Version downloaden.

Adobe® Acrobat Reader®
Ebenfalls finden Sie uns auf den bekanntesten Social Networks.
Werden Sie unsere Freunde und erfahren Sie gleich alle Neuigkeiten und Infos.